George Gershwin – Noten & Arrangements

„Das Leben ist dem Jazz sehr ähnlich – es ist am besten, wenn man improvisiert!“

Stöbern Sie durch Noten & Arrangements des großen Komponisten George Gershwin.

Der US-amerikanische Komponist George Gershwin (1898-1937) war ein begnadeter Musiker, der auch als Pianist und Dirigent glänzte. Seine Kompositionen sind ein wichtiger Teil der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts und schlagen oftmals eine Brücke zwischen klassischer Musik und Jazz.

Seine berühmtesten Werke sind die Rhapsody in Blue (1924), eine symphonische Komposition mit Jazz-Elementen für Klavier und Orchester, und die Jazz-Oper Porgy and Bess (1935).

George Gershwin ist auch bekannt für seine Songs, wie beispielsweise Summertime aus „Porgy and Bess“, das zu den großen Jazz-Standards zählt, und Evergreens wie I Got Rhythm und Fascinating Rhythm.

Er zählt zu der langen Reihe an genialen Komponisten, die viel zu früh starben – in seinem Fall mit nur 38 Jahren an einem Gehirntumor. Seiner Schwester Frances soll er kurz vor seiner Diagnose Folgendes gesagt haben:

„Ich will an einer Amerikanischen Musik arbeiten: an Symphonien, Kammermusik, Opern. Ich habe das Gefühl, dass ich gerade einmal an der Oberfläche von dem gekratzt habe, was ich schaffen will.“

Noten von George Gershwin: