Marcel Dupré – Noten

„Der letzte Titan der Orgelsinfonie“ – dieser Titel eines Artikels trifft den bekanntesten Aspekt des legendären französischen Meisters der Orgel, aber eben auch nur diesen. Daneben hatte er noch viele andere musikalische Facetten.

Vom Komponisten Dupré (1886–1971) sind hauptsächlich seine Orgelwerke bekannt. Viele seiner Stücke tragen die Züge des genialen Improvisators, einige sind nachträglich aufgeschriebene Improvisationen. Weniger bekannt unter seinen rund 100 Werken ist hingegen die Chormusik und die Kammermusik, und leider kaum greifbar sind die zahlreichen Orchesterwerke.

Duprés Unterricht war gefragt: Unter seinen zahlreichen Schülern finden sich Namen wie Jean Langlais, Olivier Messiaen, Jehan Alain, Marie-Claire Alain und Jean Guillou. Die Lehrwerke von Marcel Dupré vermitteln seinen ganz eigenen Stil, der eine ganze Organistengeneration prägte, Seine Ausgaben fremder Werke, vor allem der Johann Sebastian Bachs, sind so sehr mit Vortragsangaben versehen, dass sie als Bearbeitungen gelten können.

Eine Auswahl von Werken Marcel Duprés: