Noten von Tobias Glöckler

obias Glöckler ist seit 1989 als stellv. Solo-Kontrabassist bei der Dresdner Philharmonie. Er ist Preisträger des Internationalen ISB Kontrabass-Wettbewerbs in Michigan/USA. Nach seinem Studium bei Prof. Konrad Siebach an der Leipziger Musikhochschule vervollkommnete er sich bei Ulrich Lau (Stuttgart) und Jeff Bradetich (Chicago/USA). Als Kontrabass-Solist spielte er mit verschiedenen Orchestern (u.a. Dresdner Philharmonie) und war Gast verschiedener Musikfestivals.

Mit dem Dresdner Streichquintett widmet er sich intensiv dem Kammermusik-Repertoire. Darüber hinaus ist er Gründungsmitglied und Solobassist des ensemble frauenkirche.

An der Dresdner Musikhochschule ist er als Dozent für Kontrabass und Kammermusik tätig und hielt zahlreiche Workshops im In- und Ausland (Berlin, London, Houston, São Paulo). Mehrfach war er auch Juror bei internationalen Wettbewerben in den USA, Brasilien und Deutschland.

Für die Musikverlage Henle und Breitkopf & Härtel ist er als Herausgeber von URTEXT-Ausgaben erfolgreich tätig (Deutscher Musikeditionspreis). Für seine Verdienste um die historische »Wiener Kontrabass-Stimmung« erhielt er den »Sonderpreis für historische Aufführungspraxis« der International Society of Bassists.