Petr Eben (19292007)

Lieder zur Laute

auf Texte der mittelalterlichen Lyrik

für: Singstimme, Gitarre

Singpartitur, Spielpartituren

Artikelnr.114427
Autor/KomponistPetr Eben
Sprachendeutsch, englisch, tschechisch
Maße17 × 27 cm
Erscheinungsjahr2008
Verlag/HerstellerBärenreiter
Hersteller-Nr.H 6300
9,25 €
Sonderanfertigung. Lieferzeit: 3–4 Wochen.
auf den Merkzettel

Beschreibung

Die Entstehung des Liebesliederzyklus beschreibt der Komponist selbst im Vorwort zum vorliegenden Titel: “Ich war vom Schloss in Krumau begeistert, später war ich von der dichten Schönheit der mittelalterlichen Poesie begeistert; als ich dann schließlich auch noch von meiner Auserwählten begeistert war, entstanden die zwei Liebesliederzyklen auf mittelalterliche Texte wie von selbst.

Der Konzertzyklus “Sechs Liebeslieder“, in dem es eher um eine Hofdame geht und ich mehr der Ritter war, mit einer Harfe in der Hand, und die “Lieder zur Laute“, wo ich eher ein Hofjunker war, der für das kleine Kammermädchen im Fenster für die Dienerschaft die Laute spielt.“ Die sechs Lieder für tiefe Stimme und Gitarre sind auf mittelalterliche Texte in tschechischer und Orignalsprachen geschrieben.

Inhalt

  • Jak loucení me bolí / Ach Gott, wie weh tut Scheiden
  • Jakz sem te najprv poznal / Als ich zum ersten mal
  • Já polibek bych chtel / I dare not ask
  • Krásne jaro prislo
  • Milovánie bez vidánie / Liebesflehen ohne Sehen
  • Stratilat sem mileho / Ich verlor den Liebsten