+49 9306 98522-0 info@stretta-music.comde-de 0

Porträt

Musik wird von Menschen gemacht: Komponisten erfinden sie, Musiker spielen sie – und jeder hört sie. Wir porträtieren für Sie Menschen, deren Leben vor allem aus Musik besteht: etablierte Stars, aufstrebende Newcomer, leidenschaftliche Musikhörer und viele mehr.

„Die Illusion, es sei für beide Hände geschrieben.“ – Paul Wittgenstein und das Klavierrepertoire für linke Hand

Ravels Klavierkonzert in D-Dur, Prokofjews 4. Klavierkonzert in B-Dur, Hindemiths Klaviermusik mit Orchester – sie alle haben eins gemeinsam: Der Klavier-Solopart ist nur für die linke Hand geschrieben. Warum gibt es eigentlich Klaviermusik, die sich nur auf eine Hand beschränkt? Wir werfen einen Blick auf das Repertoire und ergründen, welche Rolle der Pianist Paul Wittgenstein (1887 – 1961) dabei spielt.

weiterlesen

Vor zehn Jahren ist die Jazz-Sängerin Amy Winehouse an einer Alkoholvergiftung gestorben. Ausgehend von ihrem tragischen letzten Konzert, blickt das Stretta Journal zurück auf ihr Leben – anhand der Texte ihrer eigenen Songs.

weiterlesen

Vor genau fünfzig Jahren verglühte ein Sänger und Poet, der sich selbst als brennenden Kometen bezeichnete: Jim Morrison. Anlässlich seines Todestages wirft das Stretta Journal einen Blick auf die Vorbilder eines Ausnahmekünstlers, der genau so plötzlich auftauchte, wie er verschwand.

weiterlesen

Beethoven – Fidelio

Beethoven gilt als ein Komponist mit politisch wachem Bewusstsein. Seine Oper „Fidelio“ erzählt nicht nur von selbstloser Liebe, sondern vor allem auch von Gefangenschaft und Befreiung aus Tyrannenwillkür. Wie Inszenierungen des „Fidelio“ durch 200 Jahre Aufführungsgeschichte stets die politisch aktuellen Ereignisse auf der Bühne reflektiert haben lesen Sie im ersten Beitrag zu unserer Reihe Beethoven 250.

weiterlesen

„Die Illusion, es sei für beide Hände geschrieben.“ – Paul Wittgenstein und das Klavierrepertoire für linke Hand

Ravels Klavierkonzert in D-Dur, Prokofjews 4. Klavierkonzert in B-Dur, Hindemiths Klaviermusik mit Orchester – sie alle haben eins gemeinsam: Der Klavier-Solopart ist nur für die linke Hand geschrieben. Warum gibt es eigentlich Klaviermusik, die sich nur auf eine Hand beschränkt? Wir werfen einen Blick auf das Repertoire und ergründen, welche Rolle der Pianist Paul Wittgenstein (1887 – 1961) dabei spielt.

weiterlesen

Amy Winehouse: ihr Leben in Lyrics

Vor zehn Jahren ist die Jazz-Sängerin Amy Winehouse an einer Alkoholvergiftung gestorben. Ausgehend von ihrem tragischen letzten Konzert, blickt das Stretta Journal zurück auf ihr Leben – anhand der Texte ihrer eigenen Songs.

weiterlesen

Jim Morrison: Ein Komet zieht vorüber

Vor genau fünfzig Jahren verglühte ein Sänger und Poet, der sich selbst als brennenden Kometen bezeichnete: Jim Morrison. Anlässlich seines Todestages wirft das Stretta Journal einen Blick auf die Vorbilder eines Ausnahmekünstlers, der genau so plötzlich auftauchte, wie er verschwand.

weiterlesen

Nicht nur für Profis: leichte Stücke von Igor Strawinsky

Igor Strawinsky gehört zu den phantasievollsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Seine stilistisch enorm vielfältige Musik ist in den meisten Fällen äußerst virtuos. Wir haben Stücke von ihm ausgesucht, die auch von fortgeschrittenen Laien – und sogar Anfängern – zu bewältigen sind – von Klavier bis Blasorchester.

weiterlesen

„Die Welt braucht mehr Künstler“ – in memoriam Chick Corea

Chick Corea, einer der größten Jazzpianisten, hat im Alter von 79 Jahren für immer die Bühnen der Welt verlassen. Für das Stretta Journal schildert der Komponist und Musiker Jan Reinelt die Bedeutung des genialen Improvisators für die Musikwelt – und für ihn persönlich.

weiterlesen

Alternative Gedenktage im Beethoven-Jahr

Alles Beethoven oder was? Mitnichten! Auch andere Gedenktage gibt es im Jahr 2020 zu feiern. Die fünf Jubiläumssgeschichten, die wir Ihnen erzählen, zeigen: An Beethoven kommt man trotzdem nicht ganz vorbei.

weiterlesen

„Sprecht lauter, schreyt, denn ich bin Taub“. Beethovens Kommunikationsstrategien – Teil 1: Die Konversationshefte

Beethoven nutzte alle Kommunikationsmittel seiner Zeit, schrieb und empfing unzählige Briefe und versandte auch durch seine Kompositionen offene oder versteckte Botschaften. Auch Teile seiner Alltagsgespräche sind überliefert, da seine Taubheit ihn zwang, mit Hilfe sogenannter Konversationshefte zu kommunizieren. Im ersten von zwei Beiträgen über Beethovens Kommunikationsstrategien sehen wir uns an, wie eine schwere Erkrankung sich sowohl in den Konversationsheften als auch in zwei Kompositionen widerspiegelt.

weiterlesen

Stretta Talk: Hanjo Gäbler – Gospelmusiker und Filmkomponist

Hanjo Gäbler ist Pianist, Organist, Gospelmusiker, Chorleiter sowie Film- und TV-Komponist. Für die bekannten Jazz- und Soulsängerinnen Céline Dion, Alicia Keys und Lalah Hathaway erstellte er bereits einige Remixes. Zu den prägendsten Projekten seiner Karriere zählt Hanjo Gäbler sein neuestes Werk, das Chormusical Martin Luther King, das aus einem 1.200 bis 1.500 Personen starken Chor, aus wechselnden Sängerinnen und Sängern lokaler Laienchöre, besteht. Viele interessante Fragen beantwortet Hanjo Gäbler im Interview mit Pia Luisa Traub.

weiterlesen

Viel mehr als Italowestern

Ennio Morricone hat in den 1960er Jahren die Musik in Western definiert und ist damit auch in die Popkultur eingegangen. Erfahren Sie hier mehr über Morricones kulturelle Bedeutung und die unterschiedlichen Facetten seines musikalischen Lebenswerks.

weiterlesen

Klassischer Jazz oder verjazzte Klassik? Eine Würdigung des Komponisten Nikolai Kapustin

In den Kompositionen des kürzlich verstorbenen Komponisten Nikolai Kapustin verbinden sich Elemente des Jazz mit einem klassischen Kompositionsgedanken. Dieser Beitrag wirft ein Schlaglicht auf das Faszinosum seiner Musik und ihre Rezeption.

weiterlesen

„O welche Lust!“ Fidelio-Aufführungen als Spiegel ihrer Zeit

Beethoven gilt als ein Komponist mit politisch wachem Bewusstsein. Seine Oper „Fidelio“ erzählt nicht nur von selbstloser Liebe, sondern vor allem auch von Gefangenschaft und Befreiung aus Tyrannenwillkür. Wie Inszenierungen des „Fidelio“ durch 200 Jahre Aufführungsgeschichte stets die politisch aktuellen Ereignisse auf der Bühne reflektiert haben lesen Sie im ersten Beitrag zu unserer Reihe Beethoven 250.

weiterlesen

Stretta Talk: Chorleitung und Probenalltag

Was für Aufgaben fallen bei der Leitung von Chören und Gesangsvereinen an? Wie sieht die Ausbildung zur Chorleitung an Musikhochschulen aus? Wie kann der Gesamtklang des Chores verbessert werden? Wo liegen die Unterschiede zwischen Laien und professionellen Chören? Was für direkte Tricks gibt es für die Verbesserung des Klangs und für die Behebung von Intonationsproblemen? Diese und andere Fragen beantworten die Chorleiter Dorina Anders und Mario Gebert im Interview mit Pia Luisa Traub.

weiterlesen

© 2004–2021 Stretta Music. Notenversand – Noten online bestellen und kaufen.

Ihr Spezialist für Noten aller Art. Musiknoten Online Shop, Notenblätter und Play Along per Download, Bücher, Notenpulte, Pultleuchten, Zubehör.