Laute – Noten & Lehrbücher

Egal, ob Sie mit dem Gedanken spielen, Laute spielen zu lernen, oder ob Sie ein erfahrener Profi sind:
In unseren Lehrbüchern, Partituren und Noten finden Sie alle Stücke vom frühen Mittelalter bis zum Spätbarock.

Die Laute hat ihren Namen von der arabischen „ūd“ und kam über Italien und Spanien nach Europa. Den Höhepunkt ihrer Verbreitung erreichte sie im Renaissancezeitalter ab dem Jahr 1500, als sie als „Königin der Instrumente“ bezeichnet wurde.

Der Begriff Laute bezieht sich allgemein auf alle mittelalterlichen Streich- und Zupfinstrumente, zu denen unter anderen die Baglama, Sitar, Teobo, Oud und die europäische Laute zählen. Sie ist die Vorgängerin der modernen Gitarre.