Rodion Schtschedrin (*1932)

Parabola concertante (2001)

für: Violoncello, Klavier

Klavierpartitur, Solostimme

Artikelnr.161833
Autor/KomponistRodion Schtschedrin
Schwierigkeitanspruchsvoll
Umfang36 Seiten
Erscheinungsjahr2002
Verlag/HerstellerSchott Music
Hersteller-Nr.ED 9407
ISMN979-0-001-13138-4
36,50 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Bei einem Komponisten, der mit seinen Werken in nahezu allen musikalischen Gattungen vertreten ist, ist es nicht erstaunlich, dass diese Vielseitigkeit seines Schaffens auch zu ungewöhnlichen Besetzungen führt, wie z. B. in „Music from afar“ für 2 Bassblockflöten, oder in „Balalaika“ für eine Solo-Violine, die durchweg pizzicato spielt. Mit dieser Vorliebe setzt Shchedrin in „Parabola concertante“ zum begleitenden Streichorchester Pauken ein, die dem in seinem Gesamtgestus verhaltenen, besinnlichen Stück einen charakteristischen Kontrapunkt geben.Geschrieben ist das Stück für den Altmeister des Cellospiels Mstislav Rostropovitch, der auch das Werk beim Internationalen Cello-Festival Kronberg uraufgeführt hat.