Jan Pieterszoon Sweelinck (15621621)

Sämtliche Werke für Tasteninstrumente 1

Toccaten
Breitkopf Urtext

für: Orgel [Cembalo]

Notenbuch (Urtext)

Artikelnr.214732
Autor/KomponistJan Pieterszoon Sweelinck
HerausgeberHarald Vogel
Umfang128 Seiten; 23 × 31 cm
Erscheinungsjahr2005
Verlag/HerstellerBreitkopf & Härtel
Hersteller-Nr.EB 8741
ISBN9790004182062
ISMN9790004182062
45,90 €
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Die Edition gibt erstmals den gesicherten Werkbestand wieder und berücksichtigt dabei auch anonym überlieferte und zweifelhafte Kompositionen. Grundlage für die Zuschreibungen ist Pieter Dirksens Buch „The Keyboard Works of J. P. Sweelinck“ sowie seine Vorarbeiten für das Sweelinck-Werkverzeichnis (SwWV), in dem das uvre Sweelincks eine Neuordnung erfahren wird. Die Werke für Tasteninstrumente sind in der Breitkopf-Neuausgabe bereits mit SwWV-Nummern versehen.

Jeder Band präsentiert zunächst die in Liniennotation überlieferten Werke, sodann die Stücke, die (ausschließlich) in der deutschen Buchstabennotation erhalten sind, und schließlich als dritte Gruppe die zweifelhaften Werke. Innerhalb dieser Gruppen sind die Werke in der Reihenfolge der maßgeblichen Quelle angeordnet. Auch dies haben erst die Forschungen von Pieter Dirksen ergeben. Harald Vogel konnte während der Editionsarbeit den Hauptschreiber der wichtigen Sweelinck-Quelle „Lynar A1“ identifizieren. Es war der Komponist und Musiksammler Andreas Düben, der als Schüler Sweelincks in dessen letzten Lebensjahren Zugang zu seinen Manuskripten hatte. Die Zuweisung an Düben unterstreicht die Bedeutung von „Lynar A1“ als Hauptquelle zusätzlich.

Die Edition bietet konsequent eine authentische Werkgestalt nach der Hauptquelle. So entsteht für den Benutzer eine übersichtliche Spielvorlage, die den Notentext im Gegensatz zu anderen aktuellen Übertragungsversuchen nicht überfrachtet. Die zahlreichen sekundären Varianten werden, soweit sie für das Verständnis des Werks wesentlich sind, im Kritischen Bericht detailliert erwähnt.

Die „praktische Quellenedition“ liefert erstmals eine Übertragung in eine moderne Notation, die den vollen Informationsgehalt der Quellen für den Benutzer erschließt. Eigenheiten der Primärquellen werden bewahrt und Besonderheiten der Liniennotation und Buchstabentabulatur so weit, wie es sinnvoll möglich ist, berücksichtigt. Dies betrifft Notenwerte, Taktlängen, Handverteilung, Balkung und vieles andere mehr - lediglich die Vorzeichen und Punktierungen über Taktstriche hinweg sind der modernen Notation angepasst. Nach der allgemeinen Einleitung zu Sweelincks Leben und Werk sowie zu Quellenlage, Notation und Editionstechnik enthält jeder Band einen ausführlichen Text der Sweelinck-Experten zum spezifischen Bandinhalt. Alle diese Texte sind konsequent zweisprachig (deutsch/englisch) abgedruckt. Der überwiegend tabellarische Kritische Bericht (in deutscher Sprache) rundet die Ausgabe ab.

Inhalt

  • Einleitung
  • Introduction
  • Die Toccaten und ihre Quellen
  • The Toccatas and their Sources
  • Toccata (C1) SwWV 282
  • Toccata 2di Toni (g2) SwWV 293
  • Toccata 2di Toni (g1) SwWV 292
  • Toccata 2di Toni (g3) SwWV 294
  • Toccata Primi Toni (d2) SwWV 286
  • Toccata 9. Toni (a1) SwWV 296
  • Toccata Noni toni (a2) SwWV 297
  • Praeludium Toccata (a2, alternative version)
  • Toccata (G1) SwWV 288
  • Toccata 5 toni (C3) SwWV 284
  • Toccata (G3) SwWV 290
  • Toccata (C2) SwWV 283
  • Toccata а 3 (G2) SwWV 289
  • Toccata а 4 Voc. (a3) SwWV 298
  • Toccata (d1) SwWV 285
  • Toccata (g4) SwWV 295
  • Toccata primi toni (d3) SwWV 287
  • Toccata (G4) SwWV 291
  • Anh. 1 Praeambulum C
  • Anh. 2 Toccata (C1)
  • Anh. 3 Praeludium ex a
  • Anh. 4 Toccata auff 2 Clav: Manualiter
  • Anh. 5 Englische Mascarada
  • Zur Spielwiese / Playing Techniques
  • Kritische Bemerkung
  • Konkordanz der Editionen
Leichte klassische Noten OrgelFranzösischer Barock CembaloGottesdienst OrgelstückeJan Pieterszoon Sweelinck – NotenKlassische Noten für MännerchorOrgelbauGrifftabelle TasteninstrumenteHarald Vogel – NotenSchott klassische Lehrbücher für GesangBegleitung für TasteninstrumenteArpeggio für TasteninstrumenteNoten KirchenmusikOrgel lernenOrgel einfache WeihnachtsliederNotendownloads leicht OrgelTuba Noten KlassikUrtext-AusgabeKlassik Noten Violine sehr leichtKlarinette klassische MusikEinfache Stücke OrgelVortragsstücke OrgelCembalo spielen lernenKlassische Musik PosauneOrgel ohne PedalGemischter Chor Klassik NotenKlassische Musik NotenKlassische GesangsschulenKlassische Musik für Geige einfachLehrbücher OrgelKlassische Musik für OboeOrgelmusik HochzeitNoten für den GottesdienstOhne AngabeRenaissance NotenPedalübungen OrgelAufführungspraxis OrgelNoten Blockflöte Klassische MusikOrgelnoten PopKlaviernoten Anfänger KlassikKlassische Musik Ukulele NotenNoten BarockzeitalterImprovisieren lernen OrgelJazz für OrgelHochzeitsmarsch Orgelleichte Klassik NotenCembalo NotenKomponisten aus den NiederlandenCembalo GeneralbassAufführungspraxis CembaloBreitkopfSchulen für OrgelWeihnachten OrgelnotenKlassik für StreicherAkkordeon Klassik NotenNotenheft TasteninstrumenteKlassisch singenpdf OrgelBarock Oboe KonzertKlavier leicht klassisch NotenBlockflöte Noten KirchenmusikGeneralbass für OrganistenShanty Noten TasteninstrumenteHerkunftslandCembalo ImprovisationCembalo NotenKirchenlieder DownloadKlassische Musik Flöte NotenCembalo soloKlassik Noten JugendchorBläserquintett Noten BarockHorn Noten KlassikBlasorchester Noten KirchenmusikTrompete Noten KlassikCembalo MusiktheorieTrauermusik OrgelKlassische Musik FagottCembalo SchuleKlassik Noten für FrauenchorEinfache OrgelnotenOrgel Noten AnfängerNoten Ostern OrgelMandoline Noten Klassik