Advent – Noten für Hausmusik, Konzert und Kirche

Neben den vielen süßen und duftenden Bräuchen gibt es in der Adventszeit auch kostbare musikalische Traditionen wie die Rorate-Messen oder die O-Antiphonen – und die krönende Verbindung von Schokolade, Zimtduft und Musik: das Fest des Heiligen Nikolaus. Zu all dem finden Sie bei uns das passende Notenmaterial.

Ursprünglich war der Advent deutlich länger als heute, er dauerte von Sankt Martin bis zum Fest der Heiligen Drei Könige. Die heutige Ordnung mit vier Sonntagen wurde im 6. Jahrhundert von Papst Gregor dem Großen festgelegt, der auch der Namensgeber der Gregorianik ist. Dabei hat jeder Sonntag seinen eigenen Charakter, der in der katholischen und evangelischen Kirche ein wenig voneinander abweicht.

Das Repertoire der Adventsmusik ist stark davon beeinflusst, dass der Advent bis in die Neuzeit als „tempus clausum“, als „geschlossene Zeit“ galt, in der aufwendige Feierlichkeiten verboten waren. Noch Johann Sebastian Bach konnte darum nicht alle seine Adventskantaten in Leipzig aufführen.

Musik zum Advent: