Alexander Goehr (*1932)

Dark Days op. 76

for low voice and piano

für: Singstimme (tief), Klavier

Notenbuch

Artikelnr.497744
Autor/KomponistAlexander Goehr
Schwierigkeitanspruchsvoll
Spracheenglisch
Umfang54 Seiten; 23 × 31 cm
Dauer25 Minuten
Erscheinungsjahr2012
Verlag/HerstellerSchott Music
Hersteller-Nr.ED 13074
ISMN9790220127427
26,50 €
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

In seiner Vertonung von acht Texten von Hesiod und Homer erweckt Goehr eine antike Welt zum Leben. Dieser Liederzyklus, der von Dorothy Wilder und dem Komponisten ins Englische übersetzt wurde, verwendet die klassischen Geschichten von Prometheus und Pandora, Göttermythen und Fabeln, um eine Geschichte von Zwietracht und Streit zu erzählen - ihr Wesen und ihren Ursprung. Ungeachtet ihres düsteren Themas ist Goehrs Musik schwungvoll, mit einer geradezu fiebrigen Klavierstimme in ständiger Bewegung unter dem lyrischeren Vokalsatz. Eine dankbare Herausforderung für Sänger und Pianist.

Inhalt

  • Strife
  • Prometheus
  • Pandora
  • The Ages of Man
  • Poem of Force
  • Ages of Man (continued)
  • Against the Fence
  • A Fable (The limitations of song)