Friedemann Graef (*1949)

Golden Soundscape

für Saxophon-Ensemble variabler Besetzung
Raumaktionen für je 2 auszuwählenden Solisten
Contemporary

für: 3–24 Saxophone

6 Spielpartituren

Artikelnr.693196
Autor/KomponistFriedemann Graef
Umfang9 Seiten (Partitur); 21 × 29,5 cm
Entstehungsjahr1994
Erscheinungsjahr2019
Verlag/HerstellerChili Notes
Hersteller-Nr.CHIL5061
ISMN9790501624751
24,95 €
Auf Lager. Lieferzeit: 1–2 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Die Komposition Golden Soundscape von Friedemann Graef soll ein prächtiges pulsierendes Klangband erzeugen. Der Puls bewegt sich zunächst im 4/4 Takt. Durch Figuren mit Achtelnoten ungerader Anzahl soll sich der Puls unvorhersehbar verschieben und überlagern, so dass quasi ein 1/8 Takt resultiert.

Die Aufführung des Stückes braucht einen Dirigenten oder einen Spieler, der die Dynamik anzeigt und für einige Teile das Tempo vorgibt. Während einige Passagen im rhythmischen Zusammenspiel ganz konventionell funktionieren, ist bei den minimalistischen Teilen Eigeninitiative gefragt. Wie oft die Figur in einem Kästchen wiederholt wird und wann zum nächsten fortgeschritten wird, ist die individuelle Entscheidung jedes einzelnen Instrumentalisten.

Der Puls muss dabei immer konstant bleiben, auch beim Pausieren. Diese Art des Zusammenspiels ist wie das Fahren in einem Zug: niemand schiebt an oder bremst, alle fahren gemeinsam.

Enthalten sind je 3 Spielpartituren á 3 Es- bzw. 3 B-Saxophonen.