Richard Strauss (18641949)

Schlichte Weisen op. 21 TrV 160

Fünf Gedichte von Felix Dahn für Gesang (hoch) und Klavier

für: Singstimme (hoch), Klavier

Klavierpartitur

Artikelnr.682773
Autor/KomponistRichard Strauss
TextFelix Dahn
Sprachendeutsch, englisch
Umfang20 Seiten; 23 × 31 cm
Entstehungsjahr1890
Erscheinungsjahr2018
Verlag/HerstellerUniversal Edition
Hersteller-Nr.UE 37980
ISBN978-3-7024-7550-5
ISMN9790008088780
17,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 2–3 Arbeitstage (Deutschland )
auf den Merkzettel

Beschreibung

Neue praktische Ausgabe der „Schlichten Weisen“ op. 21 von Richard Strauss aus „Fünf Gedichte“ von Felix Dahn (1834-1912).

Strauss komponierte diese Lieder in den Jahren 1889/90. Oft begleitete er seine Frau, die Sopranistin Pauline Strauss-de Ahna, am Klavier und erarbeitete mit ihr Interpretationen seiner Klavierlieder. Die dabei entstandenen Eintragungen des Komponisten (v.a. Aufführungshilfen) sind hier wiedergegeben.

  • Die Lieder dieser Ausgabe stehen in den Originaltonarten.
  • Nach dem Notentext der Kritischen Gesamtausgabe (Richard Strauss Werke), mit englischer Übersetzung von John Bernhoff

Inhalt

  • All’ mein Gedanken, mein Herz und mein Sinn
  • Du meines Herzens Krönelein
  • Ach Lieb, ich muss nun scheiden
  • Ach weh mir unglückhaftem Mann
  • Die Frauen sind oft fromm und still